Feel your Power!

"Stopp-Taste" drücken und Deine Power wieder spüren!

Wie fühlst Du Dich?

Stehst Du am Morgen motiviert auf und freust Dich auf den Tag?

Wann hast Du Dir zum letzten Mal etwas Schönes gegönnt? 

Setzt Du Dir ab und zu ein persönliches Ziel?

 

Lebst Du das Leben nach Deinen Vorstellungen und Wünschen oder fühlst Du Dich manchmal eher im "Funktionsmodus" - fremdbestimmt von äusseren Umständen und eigenen Erwartungen?

 

Drücke die "Stopp-Taste" und gönne Dir eine kleine Pause!

Warte nicht, bis äussere Umstände Deine "Stopp-Taste" drücken!

 

Wieso braucht es oftmals einen "Schicksalsschlag" von Aussen, bevor man sich getraut, die Stopp-Taste zu drücken und innezuhalten und sich über sein Leben und seine Wünsche Gedanken zu machen?

 

Vielleicht fragst Du Dich, wieso ich mich dieser Thematik widme?

Meine "Stopp-Taste" wurde und wird immer wieder von der schweren Krankheit meiner Mutter gedrückt.

 

Seit meiner frühesten Jugend ist meine Mutter an einer schweren psychischen Krankheit erkrankt und dies beeinflusst mein Leben bis heute stark. Ich fühlte mich alleine gelassen und oftmals überfordert mit allem. Da hatte ich keine andere Wahl, als meine Wege und Antworten selber zu finden. Und auf diesem Weg bin ich wichtigen Themen des Lebens begegnet. Ich habe dabei sehr viel gelernt - nicht nur theoretisch, sondern vor allem auch in der praktischen Anwendung.

 

Und seit längerer Zeit frage ich mich: "Ist dieser Weg nur für mich gedacht? Könnte das Ganze nicht noch für mehr gut sein?" Da kam mir die Idee des Blogs, mittels dem ich einen Teil davon weitergeben kann, was ich auf meinem Weg lernen durfte. Weitergeben, damit ich damit vielleicht jemanden ermutigen oder inspirieren darf. 

 

Die Hoffnung, dass ich mit meinen Inspirationen jemanden gedanklich oder emotional erreichen kann, berührt und beflügelt mich.

 

Lass uns gemeinsam die "Stopp-Taste" drücken und 

unser Leben positiv, bewusst und genussvoll gestalten.