Feel your Power

Coaching & Training
Silvia Amsler

Ein herzliches Grüezi!

Ich bin Silvia Amsler und ich freue mich, dass Du den Weg auf diese Seite gefunden hast.

Seit vielen Jahren bin ich als Coach tätig und auch heute noch jedes Mal berührt, wenn ich miterleben darf, wie sich Menschen während des Coachings entwickeln und ihr Leben mit viel mehr Energie und Lebensfreude gestalten und genießen können.

Was erwartet Dich hier?

In meiner langjährigen Coachingtätigkeit hat sich eine spezielle Zielgruppe herauskristallisiert:

Frauen,

  • die wieder mehr Selbstbewusstsein spüren möchten
  • die ihre Antriebslosigkeit gegen Power austauschen wollen
  • welche selbstbestimmt und achtsam ihr Leben gestalten
  • die sich eine positive Ausstrahlung und Lebensfreude wünschen
  • welche in einer Krise feststecken

Erkennst Du Dich in der einen oder anderen Situation wieder?

Ich freue mich, Dich mit meiner positiven Energie und Lebensfreude anzustecken und Dich mit meinen eigenen Erfahrungen, Tipps und Erkenntnissen zu inspirieren und ermutigen. 

Und bald wird ein neues «Kapitel» für Dich beginnen: Du gestaltest Dein Leben wieder viel mehr nach DEINEN Wünschen und Vorstellungen! Du gehst liebevoll und selbstbewusst Deinen Weg und kommst so täglich mehr in Deine Lebensfreude und Energie.

Meine Mission

Persönlich bin ich absolut davon überzeugt, dass alles in uns steckt, was wir für ein erfülltes Leben benötigen. Im Laufe der Jahre haben wir alle verschiedene Erfahrungen gemacht, welche uns geprägt haben und durch den Alltag hat sich ein bisschen „Staub“ über uns inneres Leuchten gelegt.

Doch Deine positive Ausstrahlung, Deine Kraft und Energie, Deine Freude, Deine Liebe und Kreativität sind alle noch da!

Und ich unterstütze Dich dabei, diesen „Staub“ abzuwischen und Deinen Glanz und Dein Leuchten wieder zum Vorschein zu bringen.

Herzlichst Silvia

Du möchtest noch mehr über mich wissen? Hier geht es weiter 🙂

In meinen 14. Lebensjahr erlebte ich meine erste und wohl schwierigste Krise: Meine Mutter erkrankte an einer sehr schweren psychischen Störung – Schizophrenie. Ich war dazumal gerade in der Pubertät und total überfordert mit der Situation. Es war ein langer, sehr leidvoller und einsamer Weg und als Älteste von drei Geschwistern musste ich viel Verantwortung übernehmen. Ob Berufswahl oder einfach Dinge wie Kleider waschen und Hausaufgaben machen – ich war absolut auf mich alleine gestellt.

Doch während dieser Krise habe ich – dazumal unbewusst – gelernt, für mich selber gut zu sorgen und mein Leben in die eigenen Hände zu nehmen. Es gab keine andere Möglichkeit als zu funktionieren. Dabei habe ich erlebt, «wie viel man erreichen kann, wenn man muss!»

In dieser unsicheren und leidvollen Zeit habe ich sehr «feine Antennen» entwickelt, damit ich jederzeit erspüren konnte, in welchem Zustand sich meine Mutter gerade befand. Dieses Einfühlungsvermögen begleitet mit seither und unterstützt meine Kundinnen und mich im «Krisen-Coaching».

Ich habe auch gelernt, dass die Frage nach dem «wieso» nicht weiterhilft und ich weiß, wie stark Schicksalsschläge einen einzelnen Menschen und ganze Familien aus der Bahn werfen können. Ebenfalls erkannte ich, dass es Grenzen gibt von «positiven Denken» und «Selbstcoaching» und wann Unterstützung von Fachpersonen/Psychologen notwendig ist.

Trotz dieser schweren Last habe ich meine positive Energie und Lebensfreude nie ganz verloren. Und heute weiß ich, dass ich in dieser Zeit meine wichtigsten Stärken entwickelt habe:

Urvertrauen, Selbstvertrauen, und das Wissen, dass mich keine Krise davon abhalten kann, irgendetwas Positives aus der Situation zu machen. Und genau dieses wertvolle Wissen gebe ich in meinen «Krisen-Coachings» weiter.

Auch in der Liebe hatte ich Krisen zu meistern! Nach über 10 Jahren Partnerschaft verließ mich mein damaliger Mann und ich stand mit meinem 2-jährigen Sohn alleine da. Es war eine sehr schwierige Zeit, meine Lebenspläne auf einen Schlag vernichtet. Ich lernte, diesen Schock zu verarbeiten, langsam wieder auf die Beine zu kommen und Vertrauen in mich und die Welt aufzubauen.

Mir ist wichtig, dass ich als «Krisen-Coach» nicht «nur» eigene Erfahrung mitbringe. Sondern, dass ich unter anderem eine anerkannte Coaching-Ausbildung an der Zürcher Hochschule für angewandte Psychologie und zahlreiche Aus- und Weiterbildungen absolviert habe. Als Ergänzung zu diesen „kopflastigen“ Themen habe ich kürzlich eine Yoga-Lehrerausbildung abgeschlossen und somit auch Themen wie Körperarbeit, Achtsamkeit und Spiritualität erlernt.

Meine Kundinnen und Kunden schätzen es, dass ich nicht nur eine „Theoretikerin“ bin :-).

Letztlich haben mich alle meine persönlichen Krisen zu dem gemacht, was ich heute bin: eine einfühlsame und erfolgreiche Coaching-Frau. Ich bin sehr dankbar, dass ich heute das Leben genießen darf, von dem ich immer geträumt habe: ein Leben voller Liebe, Geselligkeit, Tiefgründigkeit, Freude und Lebenslust. Dorthin möchte ich auch Dich gerne begleiten.